SharePoint Virtual Summit 2017 – Persönlicher Review

Beim SharePoint Virtual Summit 2017 am 16.05.2017 haben Jeff Teper u.a. per WebCast viele spannende Informationen für uns SharePoint und Office 365 Interessierte über die Zukunft und die kommenden Entwicklungen in den Bereichen SharePoint, Office 365 (Dienste und Tools) und Entwicklung geliefert.

Ich durfte auf der Veranstaltung des BASS (Bremer Azure und SharePoint Stammtisch) in Bremen im Schuppen 1 bei der HEC der Veranstaltung folgen. Danke dafür!

Im Summit ist mir besonders aufgefallen:

  • Office 365 wurde von Jeff Teper als Unified Collaboration Toolkit bezeichnet (UCT)
  • Microsoft Teams ist gesetzt und wird immer weiter in die Infrastruktur eingebunden bzw. mit den Cloud Diensten von Microsoft verbunden. Im November 2016 ist mit Teams aufgefallen und es hat bis jetzt eine sagenhafte Entwicklung genommen. Ich bin gespannt, wie sich dieser chat-basierte Workspace weiter entwickelt. Einsetzbar ist er definitiv jetzt schon!
  • Jeff  Teper lobte die Communities für Ihre Arbeit. Ich fand es sehr schön, dass er das erwähnt hat, weil es zeigt, dass die Communityarbeit geschätzt wird!
  • OneDrive: Files On-Demand wird diesen Sommer in Windows 10 integriert. Damit hat man Zugriff auf seine Dokumente über den File Explorer in Windows und den Finder im Mac, ohne die Dokumente tatsächlich auf dem Rechner zu haben. Sync, Offline, … ist möglich.
  • Hinzufügen von SharePoint Seiten zu Microsoft Teams sowie mehr Integration zwischen Microsoft Teams und SharePoint kommt.
  • Erweiterung von PowerApps im einfache Genehmigungs- und Rückmelde-Flows sowie um Trigger und Teilen Flows
  • Die Präsentation von Mrs. Moneypenny, in der Sie über ein iPhone einen News-Beitrag für eine SharePoint-Seite erstellt hat, fand ich gut.
  • Ankündigung von SharePoint Communication Sites auf Basis von SharePoint Seiten, neuen WebParts und mehr Möglichkeiten sowie einer Integration mit Yammer
  • Zum Thema „Manage“: Es wird eine neue SharePoint Admin Experience geben und die Möglichkeit mit „Bring your own key to SharePoint“ das Thema Sicherheit weiter zu verbessern.
  • Zum Thema „Development“ war der Knaller: SPFx in 2017 mit dem SharePoint 2016 FP2 auch On-Premise verfügbar! Das Framework wird Erweiterungen für Sites und Libraries bringen. Graph und WebHooks über Sites und Libraries.

Cool fand ich auch die PowerBI Auswertung des Twitter Traffics zum SPSummit von John White!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s