Bloggen im Zug mit der iOS WordPress App

Als Berater in der IT ist man öfter mit dem Zug zu Kunden oder Veranstaltungen unterwegs. Zeit zum Nachdenken und arbeiten, wenn die mobile Internetverbindung stabil und schnell genug wäre. Bei Office 365, SharePoint und Azure ist Internet Pflicht!

„Was kann man dann sinnvolles im Zug tun?“ dachte ich mir.

  • Mails
  • Twitter – klar!
  • Artikel lesen – wenn sie mal geladen sind, geht das gut

Nachdem ich also über Twitter auf einen Artikel von Andrea Erhart (@erhartcom) zum Thema Contenterstellung aufmerksam geworden bin, dachte ich noch an „Artikel schreiben“.

„Du hast doch die WordPress App auf dem iPhone, was kann die denn?“ Der Anlass für diesen Beitrag war geboren.

Erster Schritt: App aufrufen, Beitrag erstellen, Bild bearbeiten und einfügen!

Also zum Screen mit der WordPress App gewischt und auf meinem iPhone 7 Plus mit dem gleichzeitigen drücken der Home Taste in der Mitte unten und der Ein/Aus Tasten rechte Seite oben ein Screenshot erstellt. Der landet in der eigenen Fotobibliothek. Gut. Also nächstes die WordPress App aufrufen und unten in der Mitte der App auf das Plus Symbol tippen, um einen neuen Beitrag zu erstellen (die Anmeldung und Einrichtung in der App beschreibe ich hier nicht).

Im Beitragseditor kann man jetzt die Überschrift tippen, diesen Text tippen und hier jetzt das Bild vom Icon einfügen.

Dafür klickt man im Beitragseditor unten links auf ein Plus Symbol

, kommt in seine Fotobibliothek, wählt ein Bild aus und sucht die Bildbearbeitungsoption zum Ausschneiden eines Bildausschnitts bzw. zum Beschneiden des Bildes. Fehlanzeige! Bin Twitter App verwöhnt 😀. Man kann hier nur das ganze Bild einfügen, welches danach auch erst hochgeladen wird. Ist der Upload fertig, kann man auf das Bild tippen und einige Optionen bearbeiten (Alt-Text, Anzeigegröße, Link, …).

Also über die Home Taste ab in die original Fotos App. Dort kann man das Bild auswählen und oben rechts über den Befehl „Bearbeiten“ in den Editiermodus wechseln.

In der Ansicht gibt es unten Mitte links ein Drehsymbol (im Bild weiß hinterlegt). Tippt man es an, wechselt man in den Bildmanipulationsmodus und kann über die dicken Ecken den Ausschnitt so verschieben, bis man den gewünschten Bildbereich hat. Man kann hier aus zoomen und drehen. Bestätigt man über das Häkchen unten rechts, ist die Bildbearbeitung gespeichert und das Originalbild durch den Ausschnitt in der Fotos ersetzt. Zurück in der WordPress App kann man über das Plus

in der Leiste zwischen dem Beitrag (oben) und der Tastatur (unten) das neue Bild einfügen. Als Ergebnis hier also das WordPress App Logo aus iOS im Beitrag:

Die Bilder vor dem Logo sind auch so eingefügt 😉.

Zweiter Schritt: Funktionen Bearbeitungsleiste

Schauen wir uns jetzt die Bearbeitungsleiste zwischen dem Editor und der Tastatur an.

Bedeutung der Icons von links nach rechts:

  • Medium einfügen
  • Überschrift (Standard, H1 bis H6)
  • Liste (unordered mit Punkten oder ordered mit Zahlen)
  • Zitat

  • Fett
  • Kursiv
  • Link
  • Unterstrichen
  • Durchgestrichen

Um Text zu bearbeiten, tippt man doppelt auf den Text, markiert über die iOS typischen Handels den Text und wählt in der Bearbeitungsleiste die Aktion. Beispiel Überschrift:

Beim Einfügen der Bilder ist dann gleich ein Problem aufgefallen:

Internet war weg, der Upload hat nicht geklappt. Tippt man den Bereich an, kann man den Upload wiederholen.

Merke: Bilder einfügen heißt Bilder hochladen!

Schritt 3: Beitrag veröffentlichen

Nach über einer Stunde Beschäftigung mit dem Beitrag und der App wird es Zeit für die Veröffentlichung. Oben rechts in der App kann man über die drei Punkte den Beitrag als Entwurf speichern oder veröffentlichen. Vorher sollte man dort noch die Beitragseinstellungen bearbeiten.

Ich empfehle:

  • Taxonomie: Kategorien und Schlagwörter
  • Artikelbild

Gelerntes / Tipps:

  • Tippen auf dem Mobiltelefon geht mäßig
  • Einfügen von Bildern benötigt Internetverbindung
  • Vor und nach einem Bild ein Return einfügen, um es in einer eigenen Zeile zu platzieren.
  • Bearbeitung von Bildern in der WordPress App geht nicht (gibt es hier UserVoice?)
  • Als Entwurf speichern geht, falls man den Beitrag zu Hause nochmal überarbeiten will – Internetverbindung vorausgesetzt
  • Eignet sich ganz gut für kurze Beiträge
  • Veröffentlichung im Bahnhof bei stehendem Zug, dann ist die Verbindung besser!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s